Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
Der Rathausplatz mit Kirche, Pfarrzentrum und Rathaus
Der Ködelblick oberhalb der Trinkwassertalsperre Mauthaus
Teichmühle Steinwiesen
Blütenpracht in der Bahnhofstraße
Sonnendurchfluteter Hochwald
Sonnenuntergang über der kath. Kirche "Mariä Geburt" Steinwiesen
Ruhebank am "Nurner Brocken"
Sonnenuntergang oberhalb von Steinwiesen

Radball beim RVC Steinwiesen

18.02.2016 Markus Michel und Sebastian Rehmet Bayerischer Vizemeister - Die Klingers folgen gleich dahinter auf Rang 3

Steinwiesen/Niedernberg – Markus Michel und Sebastian Rehmet vom Radsportverein Concordia (RVC) Steinwiesen konnten bei den Bayerischen Meisterschaften im Zweier-Radball den im Jahre 2014 errungen Titelgewinn nicht wiederholen. Bei diesem im unterfränkischen Niedernberg stattgefundenen Wettbewerb hatten sie - wie bereits im Vorjahr - im Endspiel das Nachsehen.

Unter dem Strich war man aber im Lager der Frankenwälder zufrieden, denn die weitere qualifizierte Mannschaft Andreas und Dennis Klinger landete immerhin gleich dahinter auf dem dritten Platz.

Zu den Spielen im Einzelnen:
Vorrunde
Steinwiesen I - Steinwiesen II 4:2 (3:2)
Im Vereinsduell hatten die 2. Bundesligisten Michel und Rehmet gegen die Bayernligisten deutlich mehr Spielanteile.

Steinwiesen I - Kissing II 3:2 (1:1)
Gegen den späteren Halbfinalgegner tat sich Steinwiesen lange Zeit schwer. Die Partie war hart umkämpft und Michel konnte erst kurz vor Schluss den Siegtreffer erzielen.

Steinwiesen I - Bechhofen 3:1 (1:1)
Bechhofen war sehr defensiv eingestellt und ließ so kaum Torchancen zu. Der Sieg war zwar verdient, aber auch hart erarbeitet.

Steinwiesen I - Kissing I 2:5 (1:2)
Die einzige Vorrundenpleite musste man gegen den späteren Sieger hingenommen werden.

Steinwiesen I - Kissing III 10:4 (6:3)
Michel und Rehmet leisteten mit diesem Erfolg Schützenhilfe für ihre Vereinskameraden, denn bei einem Sieg von Kissing hätte diese Mannschaft noch an den Klingers vorbeiziehen und ins Halbfinale kommen können. Von Anfang an zeigten die beiden Rodachtaler gegen die Schwaben ihre Klasse und kamen zu einem Kantersieg.


Steinwiesen II - Bechhofen 3:1 (0:0)
Da Bechhofen viel Ballbesitz hatte, aber zu keinen Torchancen kam, ging es torlos in die Halbzeit. Erst als die Mittelfranken in Führung gingen, wachten Andreas und Dennis Klinger auf und reagierten mit drei schnellen Toren.

Steinwiesen II - Kissing I 5:7 (3:2)
Kissing wurde an den Rand einer Niederlage gebracht, denn bei Halbzeit und bis zum 4:3 lag Steinwiesen in Front. Dann machten die Klingers aber zu viele Fehler und luden den Gegner zum Toreschießen ein.

Steinwiesen II - Kissing III 3:3 (1:3)
In der ersten Halbzeit hatten die Concorden noch Sand im Getriebe und lagen mit 1:3 hinten. Im zweiten Abschnitt wechselten die RVCler ihre Positionen und kamen noch zum Unentschieden.

Steinwiesen II - Kissing II 2:5 (1:3)
Da das Halbfinale aufgrund des Torverhältnisses bereits erreicht worden war, konnte die Niederlage im letzten Vorrundenspiel leicht verschmerzt werden.

1. Halbfinale
Steinwiesen I - Kissing II 4:1 (1:1)
Am zweiten Turniertag wurde der Finaleinzug erst in der Schlussphase der zweiten Halbzeit perfekt gemacht.

2. Halbfinale
Steinwiesen II - Kissing I 4:8 (1:7)
Die Rodachtaler spielten eine erste Halbzeit, die zum Vergessen war. Bereits nach zwei Minuten stand es 0:4. Nach dem Wiederanpfiff lief es deutlich besser, doch der Rückstand war mit 1:7 einfach zu hoch gewesen.

Spiel um Platz 3
Steinwiesen II – Kissing II 5:3 (4:2)
Im kleinen Finale war bei den Klingers die Motivation immens, wollte man doch unbedingt aufs Podest. Es entwickelte sich ein packendes Match, bei dem Andreas sich mehrmals im Tor auszeichnen konnte. Hinzu kam, dass Dennis wieder zu gewohnter Abschlussstärke zurückfand. So war am Ende die Freude über „Bronze“ groß.

Finale
Steinwiesen I - Kissing I 2:8 (1:6)
Die Entscheidung war praktisch bereits bis zur Pause gefallen. Dem Kontrahenten aus der 2. Bundesliga Süd Kissing gelang einfach alles und Steinwiesen fand kein Mittel um Paroli zu bieten. Am Ende war der Titel für RSV Kissing verdient, da er während des gesamten Wettbewerbs ungeschlagen blieb. hf / Hans Franz

Kategorien: Sport, Vereine