Markt Steinwiesen Markt Steinwiesen
„GASTFREUNDL!CH“ will die Großgemeinde Steinwiesen künftig die Zukunft ihres Heimatortes gestalten
Marktgemeinderat sowie Rathausverwaltung haben sich ebenfalls die „GASTFREUNDL!CH“-keit auf die Fahne geschrieben
In vielen Gesprächen wurden gute Ansätze herausgearbeitet
Der Marktgemeinderat kümmert sich in etlichen Sitzungen und Besprechungen um die Weiterentwicklung der Gemeinde
Zur Weiterentwichklung der Gemeinde wurden etliche konstruktive Disskussionen geführt
Viele detailierte Lösungen zum erreichen der gesteckten Ziele konnten bereits festgehalten werden

Kommunalmarketing

Steinwiesen - Modellgemeinde für Bürgerengagement und Eigeninitiative!

Als eine von drei Modellgemeinden im Landkreis Kronach beteiligt sich die Marktgemeinde Steinwiesen seit Januar 2017 an dem bundesweit erstmalig durchgeführten Projekt „Kommunalmarketing“. Dabei wird die Gemeinde bei der Erfassung und Weiterentwicklung ihrer besonderen kommunalen Stärken, Potenziale und Entwicklungsziele vom Projektträger KRONACH Creativ e.V. (Projektleitung: Rainer Kober, Margarita Volk-Lovrinovic) intensiv begleitet und unterstützt.

Das Ziel des Projektes lautet: Weiterentwicklung zu einer attraktiven und vitalen Gemeinde, die vom Engagement und Eigeninitiative der Bürgerschaft gestärkt und getragen wird.

Neben Steinwiesen beteiligen sich auch Stockheim und Steinbach am Wald an dem Modellvorhaben. In allen drei Modellgemeinden fand zunächst eine Bestandsaufnahme statt. Dabei wurden u.a. 15 ausgewählte Bürgerinnen und Bürger zu den jeweiligen Gegebenheiten vor Ort befragt. Neben Stärken und Schwächen wurden auch gewachsene Werte, Potenziale und Charaktereigenschaften des jeweiligen Ortes erfasst. In allen drei Modellgemeinden wurde deutlich, dass jeder einzelne Ort seine eigene Geschichte, seinen eigenen Charakter und schützenswerte Besonderheiten mitbringt. Gemeinsam bilden sie eine starke Einheit, die es gilt zukunftsfähig zu gestalten. In einem Aktionsplan „Gemeindeentwicklung 2030“ wurden deshalb konkrete Entwicklungsziele formuliert, zentrale Schwerpunktthemen definiert und von dem jeweiligen Gemeinderat beschlossen.

Darauf bauen wir in Steinwiesen auf:

Die Marktgemeinde Steinwiesen mit ihren sozialen Einrichtungen, einem bedarfsorientierten Betreuungs- und Bildungsangebot, abwechslungsreichen Gastronomiebetrieben und einer aktiven Vereinskultur überzeugt vor allem durch eine hohe Lebensqualität sowie durch ihre landschaftlich reizvolle Lage.

Mit insgesamt über 20.000 Übernachtungen im Jahr gehört Steinwiesen zu den führenden Fremdenverkehrsgemeinden im Frankenwald.

Es hat das Potenzial, Ruhe und Natur mit Aktivität und Tourismus zu vernetzen. Dieses Potenzial bietet der Großgemeinde, samt ihrer Ortsteile, beste Chancen, Infrastruktur zu sichern, zusätzliche Arbeitsplätze und somit Einkommensmöglichkeiten zu schaffen, lokale Wirtschaftskreisläufe zu fördern, vorhandene Naturschätze zu bewahren und damit den demografischen Herausforderungen gezielt entgegenzuwirken.

Bürgermeister Gerhard Wunder: „Wenn alle Ortsteile an einem Strang ziehen und jeder Einzelne bereit ist, einen Beitrag zu leisten, können wir Berge versetzen und Unmögliches erreichen.“

Als Marktgemeinde Steinwiesen haben wir uns – für unser Tun und Handeln – eine motivierende und identitätsstiftende Leitbotschaft gegeben. „GASTFREUNDL!CH“ wollen wir künftig die Zukunft unseres Heimatortes gestalten und dabei auf das Engagement jedes einzelnen Bürgers setzen. Das „!CH“ am Wortende steht für den eigenen Beitrag und den persönlichen Einsatz: „Miteinander für uns selbst und unsere Gemeinde!“.

Gemeinsam für unser Steinwiesen wollen wir:

  • Attraktiven Wohnraum schaffen! – Damit die Gemeinde Steinwiesen an Einwohnern dazugewinnt, müssen wir dringend attraktiven und bedarfsgerechten Wohnraum schaffen. Dies gilt nicht nur für den Hauptort Steinwiesen, sondern auch für die anderen vier Ortsteile gleichermaßen.

    Derzeitig sind vor allem kleine bis mittelgroße Wohnungen (ca. 60 qm) sowie Einfamilienhäuser mit Garten sehr gefragt.


Unser Angebot an Sie:
Bei Fragen und Anliegen rund um das Thema Leerstand und Wohnraumentwicklung stehen allen Bürgerinnen und Bürgern sowie potenziellen Investoren künftig unsere ehrenamtlichen Immobilienlotsen zur Verfügung.

Gemeinsam haben die insgesamt fünf Lotsen (Bruno Beierlorzer, Eugen Bätz, Jürgen Eckert, Heinz Kolb, Hans Kuhnlein) die Aufgabe den vertrauensvollen Kontakt zu Immobilieneigentümern vor Ort aufzubauen, Nutzungsmöglichkeiten bei Leerständen und Brachflächen aufzuzeigen und bei fachlichen Fragen an die Beratung des Stadtumbaumanagements zu vermitteln.

Nutzen Sie dieses neu geschaffene Angebot, gehen Sie mit Ihren Fragen und Anliegen auf die Lotsen zu und unterstützen Sie die Gemeinde durch Ihr Engagement bei der Wohnraumentwicklung!

Gemeinsam können wir den Immobilienmarkt in unserem Heimatort revitalisieren.



  • Tourismusentwicklung vor Ort stärken! – Das Obere Rodachtal ist der ideale Ort für Ruhe- und Erholungssuchende. Als Qualitätsregion „Wanderbares Deutschland“ können wir unseren Gästen – abseits vom Alltagsstress und Verkehrslärm – zahlreiche Wander-, Rad- und Spazierwege in einer idyllischen Landschaft mit vielen Ausflugs- und Freizeit-möglichkeiten bieten.

    Damit das Obere Rodachtal – damit auch der Tourismusstandort Frankenwald – weiter an Ausstrahlungskraft gewinnt, sind unsere Qualitätsstandards kontinuierlich zu verbessern und der Bekanntheitsgrad unserer einzigartigen Urlaubs- und Ferienregion nachhaltig zu steigern.

Für die Vermarktung sind die Online-Präsenz (z.B. Google-Einträge) und die Online-Buchbarkeit entscheidend. Hier besteht dringender Handlungsbedarf. An dieser Stelle sind alle touristischen Leistungsträger, vor allem die heimischen Gastgeber, aufgefordert, mitzuwirken und sich zu engagieren! Nur so können wir im digitalen Zeitalter auf uns aufmerksam machen und neue Gäste dazugewinnen.

Um den wachsenden Ansprüchen der Gäste an Standard und Komfort gerecht zu werden, ist es wichtig die Qualität der Unterkünfte aber auch die Qualität unserer touristischen Angebote zu verbessern. Die Nachfrage nach attraktiven und oftmals außergewöhnlichen Unterkünften ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Daher möchten wir Sie dazu ermutigen, Ihre leerstehenden Immobilien nach Möglichkeit zu zeitgemäßen, hochwertigen Ferienwohnungen umzugestalten und bereits bestehende Ferienunterkünfte an das Qualitätsniveau anzupassen. Nutzen Sie hierzu das aktuelle Förderprogramm „Tourismusland Bayern – Qualität und Gastlichkeit“ sowie das Beratungsangebot unserer Tourismusbeauftragten Frau Sandra Heinz (Tel. 09262-1538).

Im gemeinsamen Bestreben, wollen wir das neu entwickelte und sehr gut angenommene WaldErlebnis-Programm um weitere attraktive Freizeitangebote in allen Ortsteilen ausweiten und damit unsere einzigartige Waldkultur sowohl für Einheimische als auch Gäste erfahrbar machen. Bringen Sie sich als Ideengeber oder Anbieter ein und unterstützen Sie unsere Vorhaben als Investor oder Projektträger. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Unser Angebot an Sie:
Bei Fragen rund um die Themen „Online-Buchbarkeit“, „Google-Präsenz“ sowie bei sonstigen touristischen Anliegen steht Ihnen Frau Sandra Heinz (Tel. 09262-1538) gerne zur Verfügung. Bei einem regelmäßigen Gastgeberstammtisch können Sie Ihre Ideen und Anregungen in einer locke-ren Atmosphäre einbringen, diskutieren und konkretisieren. Termine und weiterführende Informationen finden Sie hier >> „Gastgeberstammtisch“.


Gemeinsam wollen wir GASTFREUNDL!CH sein! Bringen Sie sich ein. Wir zählen auf Sie!

Logo „GASTFREUNDL!CH“ zum Download für Privatpersonen und Gewerbetreibende:

Nach dem Download – kurz und knapp erklärt: Die Regeln zur Verwendung der „GASTFREUNDL!CH“-Logos


Hier finden Sie weiterführende Informationen zum Projekt „Kommunalmarketing“ sowie zum Thema „GASTFREUNDL!CH“